Feed auf
Postings
Kommentare

Bärfüßig

24. 7. – 03.08.2011
 
 
“Bärfüßig unterwegs sein” ist ein Ausdruck der meint Spaß unterwegs zu haben. Es ist auch ein Gemütszustand – wenn die Reise wichtiger geworden ist als das Ziel selbst und du erinnerst dich nicht mal mehr genau an den Wochentag. Mehr noch, du hast so viel Spaß, dass dir das nicht einmal etwas ausmacht.
 
Gefunden in einem Reisemagazin irgendwo irgendwann unterwegs
 
 

 
 
 
 
 
Am Hafen in Whittier – dem Anfang unserer Reise auf der "Inside Passage"
 
 
 
Familienausflug
 
 
 
Sonnenstrahlen einfangen
 
 

eingefangene Sonnenstrahlen

 

 

 
In unserer Kabine auf der Fähre von Whittier nach Juneau
 
 
 
 
Sonnenuntergangsstimmung auf See
 
 
 

Ausbalancierte Haltung

 

 

 
Mendenhall Gletscher, Nähe Juneau
 
 

Teamwork!

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 

Unser Lieblings-Café in Juneau

 

 

 
Titanic-Stimmung Eisberg voraus
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ausflug in den Tracy Arm Fjord zum Sawyer Gletscher
 
 
 
Inspiration für unseren nächsten Urlaub hierher :o)
 
 
 
Abbrechende Eisstücke am Sawyer Gletscher – in der Fachsprache auch "kalben" genannt
 
 
 
Durch die tiefhängende Wolkendecke und den Regen, schimmerte der Gletscher in blauen Tönen. Hier schön zu sehen an den frischen Bruchstellen.
 
 
 

kalbender Gletscher… glücklicherweise waren die Kajakfahrer schon weit genug weg um die nachfolgende Welle aus nächster Nähe zu erleben!

 

 

Seehunde, wohin man auch guckt

 

 
 
 

Königskrabben
 
 
…für Seafood-Liebhaber offensichtlich ein echtes Festessen
 
 
…auch wenn sie schwierig zu knacken sind
 
 
 
 
 
 
Buckelwalfamilie beim "Bubblenet-Feeding". Die Strategie so einfach wie genial: So wiele Blasen pusten wie möglich sodass die Fische um sie herum nichts mehr sehen können und einfach Beute werden..
 
 
 
 
 
Weißkopfadler-Posing im Baum
 
 
 
Mystik zum Anfassen… fast.
 
 
 

 
 
 
Skurrilitäten am Wegesrand
 
 
 

Wir hatten die Chance zwei Bärenmütter mit ihren Jungen bei der Fischjagd zu beobachten. Ein atemberaubendes Erlebnis!

 

 

 
 
 

Hier müssen die aufmüpfigen Kleinen erstmal wieder zurecht gewiesen werden

 

 

Wo ist er denn der leckere Lachs?

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mudbay, Nähe Haines
 
 
 
 
 
 
 
Christian in Action mit meinem Traumhaus im Hintergrund :o)
 
 

Der Hafen in Haines

 

 
 
 

Zugfahrt in Skagway

 

Skagway

10 Kommentare auf “Bärfüßig”

  1. Caro sagt:

    Ihr habt jagende Buckelwale gesehen…wie großartig! Viel Spaß noch!

  2. Helga sagt:

    Wunder-wunder -schööööönnnnn…….Schade,dass es bald vorbei ist!!!!!!!!!!!trotzdem schön Euch bald zu sehen :-))

  3. Yeah……the honeymoon-hotel….;-)big point……hi hi

  4. Ray & Robin sagt:

    Hi Chris, hi Katie

    We were admiring both content and talent of these photos…Wow! Lovely shots and amazing ones of the grizzlies. Isn’t Alaska beautiful too? Where to next? Are you heading home soon? Did you go into the Yukon?

    • Chris sagt:

      Hey Ray, hello Robin,

      nice to hear from you guys! How are you and are you still traveling? :-))
      We are so glad that you enjoyed the photos! It always gives us some kind of motivation…
      We haven’t been to the Yukon yet, we have been to Fraser for hmmm 10 Minutes on the Whitehorse-Yukon Railway.
      Alaska will be our last stop before we are heading home! But we will be back, we are already collecting ideas for our next trip to alaska or canada :-)
      Cheers

  5. Volker sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich glaube Ihr habt das genau richtig gemacht und Euch das Sahnestück zum Schluß vorgenommen. Andererseits kann man Eure Reiseziele auch nicht so einfach vergleichen und jede Region hat Ihre Faszination. Aber für mich scheint es Euer schönstes Ziel gewesen zu sein. Wie immer sind es unglaubliche Bilder die so viel Stimmung machen dass ich das Eis brechen höre und die Wale schnauben :-)
    Genießt weiter jede Stunde in der neuen Welt, aber seid gewiß, dass Euch auch das „alte Europa“ schon sehnsüchtig erwartet um viele Stunden Diavorträge von Euch zu hören hahaha.
    Freu mich für/auf Euch
    volker

  6. Luisa sagt:

    voller Lieber insbesondere fuer die Eichhoernchen-Bilder. kann mir ganz nicht mehr vorstellen wie sich Kaelte anfuehlr, lerne jeden Tag eine steigerung von Affenhitze kennen (persoenlich Hoehepunkt – Banjarmasin im August waehrend Ramadan in der Mittagssone auf Nahrungssuche sein :)
    gruesst das gute alte dtl von mir und fangt nicht ohne mich mit den euren studenlange dia-vortraegen an :)

  7. Chris sagt:

    Hey Helga,
    wir sehen das auch mit einem weinenden und einem lachenden Auge! Auf der einen Seite sind wir ein bisschen traurig, dass die Reise bald vorbei ist und auf der anderen Seite freuen wir uns auch schon auf zu Hause! Aber alles in Allem sind wir einfach nur froh die einmalige Chance gehabt zu haben diese tolle Reise zu machen! Da bleibt wenig Platz für Traurigkeit :-)